Tag Archiv für COMEX

Kurssturz bei den Edelmetallen – Hat sich die Situation geändert?

Die Krise spitzt sich Tag für Tag zu. Börsen crashen, Bankenkurse fahren in großen Schritten in den Keller. Edelmetalle dagegen stiegen in letzter Zeit stark an, erreicht vor Wochen gar neue Rekordstände und dann kam der Freitag: Gold stürzt über 5%, Silber über 13%. – Aktienkurse dagegen erholten sich wie von Geisterhand getrieben von Ihren Tagestiefs und stiegen drastisch nach oben. Wird jetzt alles gut? Ist die Goldpreisblase geplatzt. Hat sich irgendetwas an der Weltlage verändert?


Wohl kaum! Es ist nicht vorstellbar, dass Edelmetallbesitzer plötzlich ihre Meinung geändert haben und ihre Edelmetalle ohne Limit auf den Markt geworfen haben. Wer Gold kauft, tut dies zum überwiegenden Teil aus Absicherungsgründen um die Kaufkraft seines Vermögens in die Zukunft zu retten.

Es gibt mehrere Gründe für diesen Kursturz am Freitag. Einerseits bahnt sich wieder eine Liquiditätskrise an und Händler sind gefordert in allen Assetklassen zu Verkaufen um Geld zu machen. Da fallen nach dem Kurstürzen an den Börsen am Freitag auch die Edelmetalle darunter. Andererseits sind kam es in den letzten Monaten bei den Edelmetallen zu sehr starken Kursgewinnen, die auch verdaut werden müssen. Da sind Kursrücksetzer nur gesund! Weiters erhöht CME erneut die Sicherheitsleistung (Margin) für Gold- und Silberkontrakte an der COMEX um 21,5% bei Gold und 15,6% bei Silber. Das ist die dritte Erhöhung in dieser Größenordnung innerhalb kürzester Zeit seit 11.08.2011.

Wenn man den Goldpreis in EUR set 1.10.2010 ansieht, so ist der Schaden des “Größten Goldchrash aller Zeiten”, wie der Freitag in manchen Medien bezeichnet wird relativ gering. Von 956,28 am 1.10.2011 auf 1228,15 am 23.9.2011 ist das immerhin noch ein plus von fast 30%.

01.10.2010 - 23.09.2011

Goldpreis in Euro 1 Jahr

 

 

Interessant finde ich auch den Goldpreis in EUR seit dem Jahr 2000. Können Sie hier einen Trend erkennen?

2000 - 2011

Verzerrte Realität.

Diese Woche Konnte man unzählige Artikel zur Goldpreiskorrektur in den Massenmedien lesen. „Jetzt platzt die Goldblase usw, war in großen Lettern zu sehen. Bevor wir die Hintergründe dazu näher betrachten vergleichen wir doch mal die Entwicklung des DAX und Gold seit dem 4. Juli 2011. Hier sehen wir ein sehr eindeutiges Bild: DAX – 25,6 %, Gold +21,7%


Der Ausblick in unsere Finanzwelt hat sich ganz und gar nicht zum besseren Verändert. Hinter den Kulissen brennt es immer noch an allen Ecken und Enden und kurze Zwischenkorrektur beim Goldpreis kann nur als „Gesund“ eingestuft werden nach den letzten starken Anstiegen. Außerdem wurden die Spielregeln verändert.
An der COMEX erhöhte die CME erneut die Sicherheitsleistungen für die Goldkontrakte. Die zweite Erhöhung binnen kürzester Zeit! Bereits am 11.08.2011 wurde die Sicherheitsleistung (Margin) um 22% pro Goldkontrakt auf 7.425 USD angehoben. Da dies vom Markt sehr schnell verdaut wurde, kam es diese Woche mal eben zu einer Erhöhung um 27% auf 9.450 USD und Gold wurde kurzfristig auf 1.700$ je Unze gedrückt. Viele kurzfristig eingestiegene Spekulanten mussten dies teuer bezahlen und auch einige spekulative Investoren in Hebelprodukten wurden gnadenlos ausgestoppt. Weiterlesen